Einträge (RSS)
Kommentare (RSS)

Schelmenstück
Wo Narren spielen :3

Hochnotpeinlicher erster Eintrag.

Narrenspiel @ February 18th 2010 | Tags: , ,

Flattr this!

Sie müssen denen gleich am Anfang zeigen, dass sie den härtesten Schwanz haben. Die müssen merken, dass sie der Boss sind! – 187 – eine tödliche Zahl

Anfangen ist eine der anstrengendsten Tätigkeiten der Welt. Knapp gefolgt von Aufhören. Und alle Literatur, die ich bis jetzt zu diesem Geschwisterpaar gelesen habe – auf psychologisch heißen sie dann Handlungsinitiierung und Kognitive Kontrolle – lässt mich nur vermuten, dass ich an irgendeiner diffusen präfrontalen Läsion leide, die mir beides so unendlich schwer erscheinen lässt. [Eine Freundin wollte mir schon einen Award als schnellste Hausarbeitenschreiberin der Welt verleihen – aber in zwei Tagen den ersten Satz zu schaffen ist doch gar nicht so schlecht, oder?]

Dabei habe ich schon mal angefangen, irgendwann, als ich 13 war, vielleicht war ich sogar schon reife 14, und habe dabei all’ die Gebote aufgezählt, an die man sich in seinem Blog halten sollte: Regelmäßig zu schreiben, niemals Trivialitäten von sich zu geben, eine Mindestpostlänge von drei Zeilen zu achten und dergleichen mehr. Leider hat es nicht geholfen, diese Gebote einem Mantra gleich in meinem ersten Eintrag aufzuzählen, schon in meinem zweiten [und letzten] Post in diesem Blog musste ich mich herausreden, warum ich die letzten fünf Monate nicht mehr gepostet hatte. Nun ja, zumindest hatte ich das Niemals-Trivialitäts-Gebot nicht verletzt.

Odonel mischt sich ein und ruft

Odonel:

Attacke! Ihr dachtet, dass wäre so einer der normalen Blogs und das ihr hier einfach Narrenspiels Text so auf euch einrieseln lassen könntet? Weit gefehlt! *hehe* Ich bin nämlich auch noch da und werde meine Meinung kundtun. Vielleicht sollte ich aber nicht unhöflich sein und einfach Leute unterbrechen. Wobei ich den Punkt mit der Trivialität von Blogpost durchaus nachvollziehen kann. Hat mich auch stets gehindert, viel zu bloggen und ich habe immer neidisch auf die Menschen geguckt, die nichts zu sagen hatten und es trotzdem von allen gelesen wurde. Na mal sehen was aus Schelmenstück so wird. Weiter im Text. Lasst euch nicht verwirren :P

Gute Vorsätze sind nutzlose Versuche, in wissenschaftliche Gesetze einzugreifen. Ihr Ursprung ist pure Eitelkeit. Ihr Resultat ist gleich Null. – Oscar Wilde

Nun also ein neuer Anfang und genug der Sentimentalitäten. Übrigens habe ich heute eine Stunde bei google verbracht, um herauszufinden, ob der große Bruder mein altes Blog noch kennt – negativ. Es scheint doch noch nicht alles verloren zu sein in dieser Welt, wenn man zumindest die virtuellen Pubertätssünden ebenso wie die alten Tagebücher in einer staubigen Kiste vergraben kann. [Sollte es doch jemand schaffen, dieses Blog auf der Versenkung irgendeiner Suchmaschine zu ziehen, werde ich den-/diejenigen zum Essen einladen; nein, Mama, das gilt nicht für die Tagebücher!]

Gründe dafür, mir mein kleines Nest in der Blogosphäre zu suchen, sind zweierlei: Ich glaube, dass ich mittlerweile gelegentlich Dinge zu erzählen habe, die auch andere Menschen interessieren könnten. Und dass ich in den letzten Jahren Blogs als Informationsquelle für so gut wie alles schätzen gelernt habe. Und dass ich hoch auf Extraversion und Sexulle Exhibition im Internet score.

Odonel sagt

Odonel:

Ja, mehr sexuelle Exhibition! Äh … Moment … was ich sagen wollte war: Der Wille Narrenspiels dieses Blog zu führen und mein daraus resultierendes Herumwühlen (wahlweise auch Wabern – Gruß an Kirham) in WordPress hat mich staunen lassen, darüber was so in den letzten drei Jahren aus dieser Software geworden ist. Mein Getrappel auf eigenen Füßen hat mir aber viel geholfen, mitlerweile dank CSS und PHP Kenntnissen auch Wordpress besser zu verstehen und es dazu zu bringen, auszusehen wie wir Narren es wollen. Weil es mir hier so gut gefällt und ich gerne auf demselben Mond wie Narrenspiel herumtolle, habe ich mich also entschieden mich hier häuslich einzurichten und fortan hier zu bloggen (oder nicht zu bloggen – je nachdem). Vielleicht regt die Gemeinschaft ja zu mehr an. Außerdem kann man hier so tolle Gemeinschaftsposts machen, wie es just in diesem Moment geschieht. Das eröffnet viele Tore. Ich bin gespannt. Weil ihr ja noch in der Übungsphase seid: Jetzt geht es wieder weiter :)

Sollte der geneigte Leser die Absicht hegen, unsren verbalen Ausgüssen regelmäßig zu folgen, kann ich ihm ein Abonnement mittels RSS-Feed ans Herz legen; auch so eine Sache, die ich in den letzten Jahren schätzen gelernt habe. Abonniert mehr RSS-Feeds, euer Horizont erweitert sich exponentiell zu dem Trash, der dadurch in eurem eMail-Fach landet! Egal zu welchem Thema, es gibt so viele so unendlich gute Blogs! Aber dazu bestimmt ein andermal mehr – jetzt danke ich erstmal für die Aufmerksamkeit und würde mich freuen, von Zeit zu Zeit den ein oder anderen Kommentar unter unsren Kritzeleien zu finden.

Nachtrag (Odonel): *gnn* Ich musste feststellen, dass es Probleme mit unserem RSS-Feed gibt. Da wir ein ü in unserer Domain haben, kommen einige Programme nicht mit dem Feed http://schelmenstück.de/feed/ klar. Bei wem dieses Problem auftritt, sollte einmal versuchen http://xn--schelmenstck-mlb.de/feed in seinen Feedreader einzutragen. Das ist quasi eine Umschrift der Domain ohne das ü.

[ab hier nur noch Techno Babble] Ich hab versucht gleich den Link auf den Feed so umzuschreiben, dass er kein ü mehr enthält, um dann festzustellen, dass er bereits ohne ü geschrieben ist, allerdings die Browser das direkt in die ü-Form übersetzten und so die ü-freie Form vor dem Benutzer geheim gehalten wird. Wer mag kann sich das Phänomen ja in diesem Abschnitt ansehen, denn ich habe den Links oben unterschiedlichen URL-Schreibweisen zugewiesen, die aber zumindest in meinem Opera beide gleich in der Statusleiste angezeigt werden. Vielleicht muss ich doch noch etwas Geld in eine weitere Domain investieren ^^


2 comments to...
“Hochnotpeinlicher erster Eintrag.”
Markus

Oh schön. Ich bin gespannt was hier so entstehen wird. Ein frischer Wind tut jeder Sache mal gut.

Versteh ich das richtig, dass das jetzt also quasi Tag Team Blogging wird? Oder ist das hier nur einfach re-releasing? >:)

“Abonniert mehr RSS-Feeds, euer Horizont erweitert sich exponentiell zu dem Trash, der dadurch in eurem eMail-Fach landet!”
Naja ich würde er sagten mit der Anzahl der RSS-Abos steigt exponentiell die Zahl der Infos die man trotz dieser Konzentrierungs-Idee nicht mehr erfassen kann. Lass mich nachzählen – Zahl der als noch ungelesenen markierten RSS-Einträge in meinem Reader: 4129 O_o
Wobei das ‘noch’ kannste wohl auch vergessen. Davon landen nächste Woche sicher wieder über 1000 ungelesen im Papierkorb :)

Naja und zum großen Bruder… Da kann ich nur sagen self-pwned: http://tinyurl.com/ylg57or
Muhahaha alles JUST AS PLANNED ;D


odonel

Die Tinyurl verweist ja auf meinen Blog und nicht auf den von Narrenspiel (den ich selber nicht kenne). Allerdings “well played” Ich hab gelacht :D




required



required - won't be displayed


Your Comment:

WordPress Anti-Spam by WP-SpamShield

Ein Schelmenstück ist eine gelungene Narretei. Also eine närrische Tat, die große Begeisterung mit sich bringt. Ob nun der Narr oder sein Publikum begeistert ist, interessiert dabei nicht. Allerdings sollte der Narr aufpassen, dass er sein Publikum nicht verscheucht. Narrenspiel hatte mich gewarnt […]

Next Entry