Einträge (RSS)
Kommentare (RSS)

Schelmenstück
Wo Narren spielen :3

Ein kleiner Schritt, die Welt zu verbessern…

Narrenspiel @ August 16th 2010 |

Flattr this!

WARNING: To meet a deadline, this article was plagiarised from another news source.

Narrenspiel sagt

Narrenspiel:

Mit diesen und ähnlichen Sprüchen hat der Komödiant Tom Scott auf seinem Blog für Furore gesorgt. Er habe sich, so schreibt er, darüber gewundert, warum es bei Medieninhalten soviele Warnhinweise für explizite Gewaltdarstellungen, sexuellen Inhalt und brutale Sprache gebe, aber keine für schlampigen Journalismus und fragwürdige Inhalte. Also dachte er sich: “I figured it was time to fix that, so I made some stickers. I’ve been putting them on copies of the free papers that I find on the London Underground. You might want to as well.”

“Achtung: Journalist hat nicht verstanden, worüber er schreibt."

“Achtung: Journalist hat nicht verstanden, worüber er schreibt."

“Achtung: Um den Interviewten nicht zu verärgern, werden keine kritischen Fragen gestellt.”

“Achtung: Um den Interviewten nicht zu verärgern, werden keine kritischen Fragen gestellt.”

Meine beiden Lieblingsaufkleber. Den kompletten Eintrag mit weiteren Aufklebern findet ihr hier, eine deutsche Version gibt’s auch schon: Hier. Und warum fangen wir nicht einfach alle an fleißig zu sammeln, tauschen, und kleben, wie wir es früher mit Fußballaufklebern und Pokémon-Karten gemacht haben, um die Welt ein klein bisschen besser zu machen?


One comment to...
“Ein kleiner Schritt, die Welt zu verbessern…”
Velaz

Ha, gefällt mir sehr gut. Wünsche mir das auch für (geistes-)wissenschaftliche Publikationen.

Warnung! Der Autor brauchte dringend eine Publikation und referiert daher vor allem bereits bekannte Positionen.

Warnung! Dieser Artikel wurde von Reviewern durchgewunken, die die Thematik nicht kennen.

Warnung! Der Autor antwortet auf einen Artikel, den er nicht verstanden hat.

Warnung! Der Autor geht nur scheinbar auf das Thema ein und will vor allem seine eigene Position bekannt machen.

Warnung! Der Autor schreibt eine historische Analyse ohne theoretischen Mehrwert.

Warnung! Der Autor schreibt eine historische Analyse aus einem anachronistischen Blickwinkel.

Warnung! Um den Autor zu verstehen, müssen sie sein Hauptwerk kennen.

Warnung! Der Autor häuft Fakten an, deren thematische Relevanz im Unklaren bleibt.

Warnung! Der Autor ist sich über seine eigene These im Unklaren.

Hätte nicht gedacht, dass mir so viele einfallen. Man sollte tatsächlich mal in die Bibliothek zum Kleben gehen.




required



required - won't be displayed


Your Comment:

WordPress Anti-Spam by WP-SpamShield

Mehr als zwei Monate wollte ich diesen Film schon sehen und jetzt habe ich es – glücklicherweise! – noch geschafft.

Worum geht’s?

Vincent (Florian David Fitz, auch Drehbuchautor des Films) wird nach dem Tod seiner alkoholkranken Mutter von seinem erfolgsbewussten, egomanen Vater (durchaus glaubhaft dargestellt von Heino Ferch) in eine Psychiatrie “abgeschoben”. […]

Previous Entry

Ich war heute auf der Beerdigung des Lebensgefährten meiner Großtante, der Anfang August an den Folgen seines Kehlkopftumors verstorben ist. Ich kannte diesen Mann seit drei Jahren und habe noch nie ein Wort mit ihm gesprochen, weil er infolge mehrere Operationen nicht mehr sprechen konnte, als ich ihn kennen lernte. Ich wusste genau vier Dinge über ihn: […]

Next Entry